Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
7 Einträge
D. Zwölfer schrieb am 10. Dezember 2020 um 15:45:
Danke für die Meditation zum Thema "Luft" und die Übersicht über die biblischen Belege...
Administrator-Antwort von: Christine
Gern geschehen - ich freue mich über jedes Feedback. Liebe Grüße
Manuela aus Zwickau schrieb am 17. Oktober 2020 um 2:14:
Wie authentisch soll das denn sein??? Als Laienpredigerin stelle ich meinen Freund unter falscher Identität auf einer Freizeit auf Schwarzenshof vor. Der selbe Mann taucht dann im Förderverein v Schwarzenshof unter völlig neuem Namen auf!!!! „Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten!!! Was der Mensch sät, wird er ernten!“ Für mich bist du sehr unglaubwürdig in deinem Leben mit Gott!!!!
Administrator-Antwort von: Christine
Hallo, ich bin lange nicht auf meiner Homepage tätig gewesen und habe den Gästebucheintrag heute erst gelesen. Jetzt bin ich etwas verwirrt. Welchen Freund habe ich unter falscher Identität auf Schwarzenshof vorgestellt, und wie soll der neue Name im Förderverein Schwarzenshof e. V. sein? Ich habe nur einen Freund vorgestellt, und unter diesem Namen ist er auch als Mitglied im Förderverein registriert. Und es ist sein tatsächlicher Name. Ich werde ihn hier nicht nennen, möchte Sie aber bitten, mir näheres mitzuteilen, damit ich ein eventuelles Missverständnis aufklären kann. Freundliche Grüße Christine
Anonym aus Anonym schrieb am 11. Januar 2020 um 23:53:
Guten Tag, ich schreibe nie Bewertungen aber Ihr Beitrag zu dem Thema „Irren sei menschlich“ treibt mich dazu. Sie, Frau Wenig, haben nicht begriffen was das Sprichwort Irren ist menschlich bedeutet. Es ist nicht gemeint sich lax für gemachte Fehler zu entschuldigen und es ist nicht damit gemeint sich keine Gedanken machen zu müssen. Weiterhin sollte es keine Schande sein Fehler zu machen weil andere dann helfen sollen/wollen/dürfen Sie sind leider der traurige Beweis, dass kognitive Fähigkeiten auch in der Religion und Ihrer Ausübung eine wichtige Rolle einnehmen. Wenn man nicht kapiert sollte man nicht predigen. Sie haben es nicht verstanden und schreiben Zeilen über Zeilen - oh mein Gott.
Administrator-Antwort von: Christine
Guten Tag, ich verstehe Ihre Vorwürfe nicht wirklich. Ich wollte hauptsächlich auf die Notwendigkeit der Vergebung hinweisen. Wenn ich das nicht deutlich genug geschrieben habe, dann tut es mir Leid. Und ich bitte um Vergebung. Freundliche Grüße Christine Wenig
Wolfgang aus Zwickau schrieb am 31. März 2019 um 12:27:
Der von mir gern gelesene Schriftsteller war dies ihr Vater? Netter Gruß aus Zwickau
Administrator-Antwort von: Christine
Ich weiß jetzt leider nicht, welchen Schriftsteller Sie meinen, mein Vater war es nicht. Herzliche Grüße Christine Wenig
Bernd Schimanski aus Steffenberg schrieb am 4. April 2016 um 21:13:
Hallo Christine, auch wenn ich mich schon lange nicht mehr gemeldet habe, denke ich oft an Dich. Es tut gut, eine Schwester wie Dich zu haben und ich wünsche Dir, dass Gott täglich seinen Segen über dir regnen lässt. Liebe Grüße aus Steffenberg Bernd Schimanski
Florian aus Friedberg schrieb am 11. Februar 2016 um 12:36:
Nett
Johannes Wenig aus Werdau schrieb am 28. Februar 2015 um 15:26:
Original Nummer 2 meldet sich - siehe Andachten (Lao-Tse) Abschnitt Erziehung 🙂